13. März 2019

badenIT investiert in die Region und hat ein weiteres hochmodernes Rechenzentrum gebaut. Ein geringer Energieverbrauch und eine besonders sichere Stromversorgung zeichnen das neue Gebäude aus. Am 14. März 2019 wird es im Rahmen einer Fachveranstaltung feierlich eröffnet.

Erst 2014 wurde das Rechenzentrum in der Ferdinand-Weiß-Straße in Freiburg eingeweiht und damit neue Levels an Sicherheitsstandards und Hochverfügbarkeit eingeführt. Der Bau des neuesten Rechenzentrums auf dem Betriebsgelände der badenova in Freiburg, dem Mutterunternehmen der badenIT, zeugt von dem hohen Bedarf an professionellen und sicheren IT-Services im Dreiländereck.

Besondere Highlights des neuen Hochleistungs-Rechenzentrums in Freiburg sind:

  • eine redundante Energieversorgung aus zwei verschiedenen Umspannwerken
  • ein energieeffizientes und klimafreundliches Kühlsystem mit indirekter und direkter Freikühlung
  • eine Greencity-Wall, eine begrünte Außenwand, für eine CO2-Bindung/Jahr von ca. 1 Tonne
  • eine 24/7-Vor-Ort-Besetzung und technische Bereitschaftsdienste

Die Sicherheit der Unternehmensdaten und der effiziente Betrieb der IT-Systeme werden durch bauliche und organisatorische Maßnahmen wie eine umfassende Gebäudesicherung und einen hochsensiblen Brandschutz durch Brandfrühesterkennung gewährleistet. Den hohen Qualitäts- und Verfügbarkeitsstandard der Services belegt zudem der Tier 3+-Standard. Das TÜV-Siegel ISO 27001 für ein geprüftes Informationssicherheitsmanagement wird auch für dieses Rechenzentrum bei den anstehenden Re-Zertifizierungen geprüft.

Weitere Standards der badenIT wie beispielsweise eine redundante Datenanbindung über das konzerneigene Glasfasernetz auf 100% getrennten Trassen garantieren den Kunden eine sehr hohe Daten- und Ausfallsicherheit. Durch die örtliche Trennung der einzelnen Rechenzentrums-Standorte der badenIT wird die Möglichkeit einer Betriebsstörung der IT-Systeme zusätzlich minimiert.

Beim Bau des neuen Rechenzentrums wurde zudem großen Wert auf einen energieeffizienten und damit ökologischen Betrieb gelegt. Dazu trägt besonders die intelligente und moderne Kühltechnik im Rechenzentrum bei, die für eine Energieeinsparung von bis zu 60% sorgt und somit zu niedrigeren Strompreisen für die Unternehmen führt. Ein permanentes Energie-Monitoring zur laufenden Optimierung der Systeme belegt die Nachhaltigkeit des Betriebs.